Beat Making

Beat Making of: Cilent Cipha feat. Cr7z – Masken

Letzte Woche habe ich einen neuen Track mit Cr7z von 58 Muzik released. Wer Cr7z noch nicht kennt, sollte ihn sich unbedingt anhören, denn in meinen Augen ist er einer der talentiertesten Rapper der letzten Jahre. Nicht lange nach dem der Track online ging, kamen schon die ersten Anfragen, ob wir nicht ein Making of vom Beat machen könnten. Freut mich natürlich sehr, dass ihr so ein großes Interesse daran habt. Wie könnte ich also nein sagen?

Das Konzept

Eigentlich wurde der Track auf einen anderen Beat von mir aufgenommen. Nach einer Weile gefiel mir das Original aber absolut nicht mehr, also habe ich mich hingesetzt und etwas neues produziert. Da die Lyrics schon feststanden, war es dann auch nicht schwer ein neues Soundgewand für den Track zu finden. Da die Texte sehr tiefgründig sind, wollte ich den Beat so minimalistisch wie möglich halten, um nicht von den Texten abzulenken.

Making of

Upright PianoDie simple, aber eingängige Pianomelodie geisterte mir schon etwas länger im Kopf herum und passte auf anhieb. Der Pianosound stammt vom Upright Piano von Native Instruments.
Masken – Piano Lead

Für den Refrain habe ich dann einige zusätzliche Akkorde mit dem gleichen Piano eingespielt.
Masken-Piano 2

Session StringsUm dem ganzen noch etwas mehr Gefühl mitzugeben, wurde das Piano noch um ein Cello erweitert. Der Sound stammt aus den Native Instruments Session Strings (MTown Sections 1 and 2 Cellos Producer)
Masken-Cello


MaschineFür die Drums kam natürlich wieder die Maschine zum Einsatz. Das Kit ist ebenfalls wieder simpel gehalten. Eine Kickdrum, ein Clapsound, Pedal HiHat und eine Closed HiHat mit Delay. Für den Break kommen eine Snare mit sehr viel Reverb und ein tiefer Ton zum Einsatz. Für die Strophen wurden die HiHats komplett gemutet.
Masken-Drums Hook

Tal U-No 62Zu guter Letzt wurde ein tiefer Bass eingespielt. Dazu kam der Tal U-No 62 zum Einsatz, welchen ihr euch in unserer Freeware-Sektion herunterladen könnt.
Masken-Bass


Und das war es auch schon. Wirklich sehr simpel, aber genau so sollte es klingen. Zusammen mit den Texten lässt es keine Fülle vermissen.

Der Finale Track

Video vom Making of (englisch)

Interessante Seiten

Mike

About the author: Born and raised in Germany, Mike started in the late 90s as a rapper and beat maker. From there he made his way to become a passionate sound designer, music technology vlogger, and qa tester for leading companies in the music industry. On his website Padbangers.com, he reviews new gear, sounds, and apps for producers.

Comment (1) Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.