Hüllkurve

Was ist eigentlich eine Hüllkurve (Envelope)?

Eine Hüllkurve (Envelope) legt fest wie sich ein Klang über eine bestimmte Dauer entfaltet. Sie baut sich aus Attack-, Decay, Sustain- und Release-Zeit auf. Envelopes werden in der Software deshalb sehr oft mit ADSR abgekürzt.

Attack (A) legt die Zeit fest, die vergehen soll, bis die maximale Lautstärke erreicht ist. Je höher der Wert, desto länger fadet der Klang ein. Durch das Decay (D) wird eben diese Maximale Lautstärke geregelt. Das Sustain (S) steuert die Lautstärke der Ausklingzeit, d.h. die Lautstärke des Samples die gehalten werden soll, solange ihr eine Taste gedrückt haltet. Zuletzt regelt Release (R) die Lautstärke der Nachklingzeit, legt also fest wie lange der Sound nachklingen soll, wenn ihr die Taste bereits losgelassen habt.

Der Sound unserer Beispielgrafik würde übrigens so klingen:
Envelope ADSR

Mike

About the author: Born and raised in Germany, Mike started in the late 90s as a rapper and beat maker. From there he made his way to become a passionate sound designer, music technology vlogger, and qa tester for leading companies in the music industry. On his website Padbangers.com, he reviews new gear, sounds, and apps for producers.

Leave a Reply

Required fields are marked *.